Medizinhistorisches Museum Hamburg

Martinistr. 52
20246 Hamburg Eppendorf

Sie finden das Museum am Seiteneingang (Frickestraße) sowie über den Hauptzugang zum UKE. Bitte beachten Sie die Einschränkungen aufgrund von Bauarbeiten. Der Zugang über die Frickestraße/Schedestraße ist gegenwärtig leider nicht barrierefrei.

Tel. 040 7410 57172
medizinhistorisches-museum@uke.de
www.uke.de/medizinhistorisches-museum

Öffnungszeiten:

Sonntag, 31.10.2021, 13:00 – 18:00 Uhr

Anbindung HVV: UK Eppendorf (Haupteingang): Bus 20, 25, 281
Eppendorfer Park (UKE): Bus 20, 25
Löwenstraße: Bus 20, 25 (Seiteneingang an der Martinistraße)
Eppendorfer Baum: U3 (ca. 10 Minuten Fußweg)
Kellinghusenstraße / Hudtwalckerstraße: U1, U3 (Dort umsteigen in Bus 20 oder 25)


Achtung
+++ 2G MIT MASKENPFLICHT +++
Zugangsbeschränkung nach dem 2G-Modell (Impf- oder Genesungsnachweis in Verbindung mit einem Lichtbildausweis erforderlich). Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ab 7 Jahren ist verpflichtend. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können ohne Test-, Impf- oder Genesungsnachweis teilnehmen.


Hinweise zur Barrierefreiheit

Eingang: barrierefrei zugänglich
Museum Erdgeschoss: barrierefrei zugänglich
Museum weitere Etagen: barrierefrei zugänglich / keine weitere Etage vorhanden
WC: barrierefrei zugänglich

Das Medizinhistorische Museum Hamburg stellt die Entwicklung in der Medizin vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis heute dar. Die Ausstellung verfolgt den Einzug naturwissenschaftlicher Methoden in die Medizin: Bildgebende Verfahren erlaubten Einblicke in den menschlichen Körper. Die Mikroskopie enthüllte die Struktur von Körperzellen und Bakterien. Das Experiment im Labor wurde zum wesentlichen Forschungsinstrument.

Die Geschichte der modernen Medizin wird im historischen Ambiente erfahrbar: Vom Hamburger Baudirektor Fritz Schumacher konzipiert, bildet das restaurierte Ensemble mit Laboratorien, Hör-, Sektions- und Mikroskopiersälen den Rahmen für das Medizinhistorische Museum. Als größtes Exponat präsentiert sich der lichtdurchflutete Sektionssaal im Zustand von 1926. Das Baudenkmal macht den Museumsbesuch zu einem besonderen Erlebnis.

Impressionen

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Programm

Medizinhistorisches Museum Hamburg

Programmfilter

Alle Themen

0 Ergebnisse für Alle Kategorien

Weitere Informationen

Schon entdeckt?